BG02

Mein Konzept

Mit jeder Therapie und jeder Vorsorgemaßnahme lege ich viel Wert auf einen funktionierenden Stoffwechsel als Basis für dauerhafte Gesundheit.
Und: Ein körperliches Gleichgewicht bedingt oft psychisches Gleichgewicht.

Mens sanum in corpore sanum.
Lateinische Redewendung
Sie möchten Ihr gesundes Tier 1x im Jahr durchchecken lassen und frühzeitig einer Überlastung oder Entgleisung des Stoffwechsels vorbeugen?

Sie möchten die Ursache der gesundheitlichen „Schieflage“ herauszufinden?

Natürlich arbeite ich nach den ethischen Grundsätzen und ziehe bei Notfällen sofort den Tierarzt hinzu. Mein Konzept hat mehrere Behandlungssäulen. Welche der Elemente zum Einsatz kommen und in welcher Reihenfolge, entscheide ich immer individuell.

HARMONISCHE FUTTERRATION

Sie erhalten eine unabhängige individuelle Berechnung der Futterration für Ihr Pferd. Eine ausgewogene Zusammenstellung der Tagesration ist bei Sportpferden völlig normal. Pferdefütterung ist kein Zufall, sondern jeder Pferdebesitzer darf wissen, wie viel von was braucht sein Pferd. Heu zu fühlen und zu riechen ist die eine Seite und die andere ist, den genauen Gehalt an Zucker, Eiweiß und Energie zu kennen, um den Bedarf genau zu decken.

Nahezu allen Stoffwechselentgleisungen liegt ein Mangel an essentiellen (diese kann der Körper nicht selbst herstellen) Bausteinen zugrunde. Auch ein Pferd mit EMS kann einen Mangel an essentiellen Aminosäuren und Fetten haben.

Etwas zum Nachdenken: Es wurde noch nie so viel Geld für Futtermittel, Futterzusätze und Mineralfutter ausgegeben und unsere Pferde waren noch nie in so einer gesundheitlichen Schieflage wie heute. Hier erschließt sich die Notwendigkeit der Regulierung des Stoffwechsels. Bei funktionierendem Stoffwechsel gibt es Pferde ohne „Heubauch“, ohne Hufrehe, ohne Arthrose. Die zugeführten Nährstoffe gelangen in die Zellen und die „Heißhunger“ geht zurück.

SÄURE-BASEN-BALANCE – AUSLEITUNG - ORGANSTÄRKUNG

Warum ist eine Regulierung der Säure-Basen-Balance so wichtig?
Unsere Tiere sind von Natur aus leicht basische Wesen, was sich bereits im ph-Wert des Blutes von 7,2 bis 7,5 je nach Tierart wiederspiegelt. Wir unterscheiden uns im Säurepuffer des Magens sowie den Puffersystemen z. B. in der Leber und Niere.

Zur Regulierung empfehle ich am Markt verfügbare Präparate sowie einige aus dem eigenen Shop. Aktiviertes Wasser hilft dem Stoffwechsel wieder zurück in Richtung Grundregulation und unterstützt den Selbstheilungsprozess, den es in jedem Organismus gibt.
Was hat die Ausleitung für eine Bedeutung für die Gesundheit?
Ablagerungen, Schlackenstoffe, Rückstände von Medikamenten, Schwermetalle halten sich z. T. hartnäckig im Körper, Bakterien vermehren sich in saurem Milieu usw. Viele dieser Elemente werden durch Naturgesteinsmehle z. B. Zeolith im Darm gebunden, ohne den Stoffwechsel zu belasten und auf natürlichem Wege ausgeleitet. Das Bindegewebe wird wieder durchlässiger für Nährstoffe.

Welche Organe sollten gestärkt werden?
Je nach vorliegender Symptomatik bzw. Konstitutionstyp werden die Leber, die Niere und/oder der Milz-Pankreas-Funktionskreis gestärkt. Die Leber ist das größte Chemielaboratorium im Körper und somit der „Chefarzt“. Hier setzt ich homöopathische Mittel oder Kräuter ein. Die Niere sowie Milz und Pankreas sind neben der Leber wichtige Regulationszentren und für die Gesundheit von entscheidender Bedeutung. Außerdem kann die Unterstützung der Darmflora angezeigt sein.
OSTEOPATHIE
 
Still, der Begründer der Osteopathie, sagte: Bewegung ist Leben. Mir ist es wichtig, dass sich Gelenke, Organe, Faszien, Muskeln, Liquor (Cranio-sakrale Osteopathie) frei bewegen. Blockaden können Ursache für Minderleistung von Organen sein, aber auch eine Überlastung der Organe können Muskelverspannungen sowie Schmerzen hervorrufen. Ich fühle sanft mit den Händen bis in tiefe Gewebestrukturen und löse Blockaden auf sanfte Weise.
ENERGIEMASSAGE

Meridiane sind vergleichbar mit den Strombahnen im Haus. Kommt es zu einer Energieflussstörung so kommt der Strom nicht am Zielort an. Im Körper kann es zu Beschwerden entlang des Meridians kommen und in den Gebieten, die der Meridian versorgt. Stimmt der Fluss in einem bestimmten Gefäß nicht, so kann es z.B. sein, dass der Besitzer berichtet „Ich habe das Gefühl, dass die Hinterhand nicht mitkommt oder das Pferd oft stolpert“, so liegt es möglicherweise am Energiefluss.
AUSRÜSTUNG & HALTUNG

Ein Sattel, der bestimmten Muskelgruppen am Rücken zu wenig Bewegungsspielraum lässt, kann beispielsweise Atemprobleme, Schmerzen und somit psychischen Dauerstress verursachen.
KONTAKT

Susan Bär

88437 Maselheim

 

Mob.: 0175 / 4015 935

Mail: info(at)susan-baer.de

Pferdeorientierte Faszienarbeit (POF)

 

01.-03.02. / 09.-10.06.

Düdingen/Schweiz

03.-05.05. / 20.-21.07.

Atropa Akademie Augsburg

26.-28.04. / 31.8.-1.09.

Gestüt Wolf

 

Einführung HORSE Bodyforming

Termine auf Anfrage

 

Faszienmassage

2 Tage

Termine auf Anfrage

 

Vortrag über die Milieufütterung

01.03.2019

Gestüt Wolf, Bickenbach